Babyhotel suchen
Name oder Ort:
» Detailsuche
0 gemerkte Hotels

Derzeit sind keine Hotels in Ihrer Merkliste.
Sie können ein Hotel mit Klick auf den Button merken... zur Merkliste hinzufügen.

Probieren Sie es doch gleich einmal aus.





Alle Informationen & Tipps

Wenn man mit einem Baby verreisen möchte, stellt sich natürlich auch die Frage, welches Verkehrsmittel man am besten dafür nutzen sollte. Dies hängt besonders stark davon ab, wie weit die Reise vom Heimatort wegführt. Allerdings sollten auch die Vorlieben der Eltern und das Temperament des Kindes mit in die Überlegungen einbezogen werden.

Wer mit seinen Kindern einen Urlaub im Ausland plant, braucht künftig sogar für Neugeborene einen Reisepass. Es ist jetzt amtlich - ab Sommer 2012 dürfen Säuglinge ohne gültigen Reisepass nicht mehr in andere Länder einreisen. Laut deutschem Passrecht muss sich sogar ein Baby ausweisen können, Kindereinträge im Reisepass der Eltern sind nicht mehr ausreichend.

Gackernde Hühner und frische Eier gibt es bei einem Bauernhofurlaub genauso wie grasende Kühe, schnurrende Kätzchen und Kaninchen, die gestreichelt werden möchten. Eine Fahrt mit dem Traktor, duftendes Heu und eine große Scheune, wo es viel zu entdecken gibt, gehören ebenfalls zum Bauernhofurlaub. Neben vielen unterschiedlichen Tieren, die es hautnah zu erleben gibt, bietet der Bauernhofurlaub auch jede Menge Spaß und Abenteuer für die Kinder und viel Ruhe für die Eltern. Gute Voraussetzungen also, für einen gelungenen Babyurlaub.

Ein Urlaub im Ferienhaus ist geradezu ideal für Familien mit Baby oder Kleinkind. Bietet Ihnen ein Ferienhaus jede Menge Platz, im Gegensatz zu Hotelzimmer und Co. Sie und Ihre Kinder fühlen sich fast wie zu Hause, verfügt das Ferienhaus auch über eine Küche sowie verschiedene Schlafräume. Wird es einmal lauter, haben Sie die Gewissheit, niemanden zu stören. Auch bei Regenwetter besteht die Möglichkeit, im Ferienhaus zu spielen und nicht in einem engen Hotelzimmer nur bedingte Bewegungsfreiheit zu haben.
Essenszeiten können individuell gestaltet werden, die heiße Milch am Abend vor dem zu Bett gehen, ist ebenfalls möglich. Wird es auch einmal nötig Kleidung zu waschen, ist man mit der verfügbaren Waschmaschine auf der sicheren Seite.
 

Wellness, ein weitgehender Begriff, der sich mit zahlreichen Worten umschreiben lässt. Wellness steht zeitgleich für Erholung, Entspannung, Ruhe und meint vor allem sich Zeit für sich selbst und den eigenen Körper zunehmen.
 

Erleben Sie auf Hof Prangendorf idyllisches Landleben, eine besondere Gastlichkeit sowie die persönliche Atmosphäre bei einem Bauernhofurlaub. Der Bauernhof liegt in Alleinlage, umgeben von Feldern, direkt am Wald. Zur Ostsee sind es nur 35 Kilometer und Rostock liegt nur 20 Kilometer entfernt. Der Hof mit Bio-Status beherbergt eine Vielzahl an unterschiedlichen Tieren, die artgerecht gehalten werden. Gäste finden hier alle typischen Bauernhoftiere, wie Schweine, Hühner, Kaninchen, Schafe, Gänse und natürlich auch Pferde. Auch Hunde und Katzen werden Sie auf Hof Prangenhof nicht vermissen.
 

Damit Ihr Urlaub mit Baby für alle eine erholsame Zeit wird, hier noch eine Checkliste mit den wichtigsten Dingen, die Sie beachten sollten.

Für Familien mit einem Baby ist vor dem Urlaub eine intensive Planung äußerst wichtig. Man sollte sich Gedanken über Reisezeit, Fahrzeug und Unterkunft machen, um alles bestmöglich auf das Kind und dessen Bedürfnisse abzustimmen.

Mit einem Baby in Urlaub zu fahren ist stets mit genauen Vorbereitungen und Planungen verbunden, besonders wenn die Berge als Ziel gewählt wurden.

Flugreisen mit dem Baby werden immer beliebter und es spricht prinzipiell auch nichts dagegen – haben sich die Eltern richtig darauf vorbereitet. Es ist heute gang und gäbe, dass auch schon kleine Kinder mit im Flugzeug sitzen, denn viele Eltern nutzen gerne den Nulltarif oder die günstigen Ticketpreise für Ihr Kind, die von den Fluggesellschaften bis zu einem gewissen Alter gewährt werden.
Dennoch gestalten sich Flugreisen mit Baby anderes, als wenn Paare nur zu zweit verreisen. Viele Eltern machen sich um die Sicherheit ihres Babys im Flugzeug ihre Gedanken. Die Gedanken kreisen auch ums Essen und Trinken, um das Windeln wechseln und um das Handgepäck, das bei einer Flugreise mit Baby um ein Vielfaches voluminöser erscheint. Eltern fragen sich auch, ob das Baby einen Langstreckenflug gut verkraften kann und wie sie bei langen Flugzeiten das Baby unterhalten können.
 

Die Reisekrankheit zeigt sich mit unterschiedlichen Gesichtern und betrifft nicht nur erwachsene Menschen, vielmehr sind auch zahlreiche Babys und Kleinkinder davon betroffen. Laut dem Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin Dr. Neumann trifft man bei Kindern unter dem zweiten Lebensjahr eher selten auf die Reisekrankheit, dennoch gibt es auch Kinder in dieser Altersgruppe, bei denen sich beim Reisen bestimmte Unpässlichkeiten zeigen.

Viele Eltern wünschen sich einen Urlaub mit ihrem Baby. Doch der Gedanke an die ersten gemeinsamen Ferien zu dritt löst bei den meisten große Unsicherheit aus. Wie wird das Baby in fremder Umgebung reagieren, wird es sich wohlfühlen? Welche Reiseziele kommen für einen Urlaub mit Baby in Betracht? Ist es ratsam, mit einem Baby zu fliegen oder ist die Anreise mit dem Auto die bessere Alternative?

Reisen mit Kindern sehen so ganz anders aus, als wenn man als Paar alleine in den Urlaub fährt. Ausschlafen ist meist nicht möglich und die Freizeitbeschäftigungen orientieren sich ganz oft an den kleinen Urlaubsgästen. Dennoch machen Reisen mit Kind glücklich und sind eine ganz besondere Zeit für die Familie. Man findet endlich Zeit füreinander und kann viele Stunden am Tag miteinander verbringen, was im Alltag nicht immer möglich ist. Eltern erleben sich als Paar intensiver und müssen nicht, wie im Alltag, von einem Termin zum nächsten hetzen. Eltern passen sich im Urlaub automatisch an den Rhythmus ihres Kindes an, alles geht langsamer und ruhiger vonstatten.

UV-Strahlen sind aggressiv und können gerade empfindlicher Babyhaut extrem schaden. Die Haut von Erwachsenen ist etwa fünfmal so dick wie die von Säuglingen und Kleinkindern. Zudem produziert die Haut eines Babys nur sehr wenig Melanin. Dieser Hautfarbstoff, der sich in allen gesunden Hautzellen eines Erwachsenen befindet, fällt als zusätzlicher Schutzfaktor bei Kindern weg.
Ist das Risiko von Folgeschäden durch intensive Sonneneinstrahlung also schon bei erwachsenen Menschen bedenklich hoch, so ist nachvollziehbar, dass Kinderhaut unter allen Umständen ausreichend vor UV-Strahlung geschützt werden muss.

Die erste Autofahrt erleben Babys meist kurze Zeit nach ihrer Geburt, wenn sie mit den Eltern nach Hause fahren. Wenig später steht der erste Kinderarztbesuch an und gerne folgen junge Eltern Einladungen bei den Großeltern oder bei Freunden. 

Zahlreiche Menschen sind der Meinung, dass der Sommer die schönste Zeit des Jahres ist. Bietet er uns doch meist brillantes Wetter und heiße Temperaturen. Gerade Sonnenanbeter und Wasserratten kommen in dieser Jahreszeit voll auf ihre Kosten. 
Aber wie fühlen sich Babys und Kleinkinder, wenn das Thermometer über 30 Grad klettert? Mögen es Babys heiß oder macht ihnen die Hitze zu schaffen? Wie sollen Babys im Sommer bekleidet sein und auf was ist, während der schönsten Zeit des Jahres zu achten?

Wer mit seinem Baby eine Reise unternehmen will, sollte sich im Vorfeld darüber klar sein, dass Babys andere Bedürfnisse haben als Erwachsene. Nur wer gut vorbereitet ist, kann die Reise mit dem Baby auch genießen. Außerdem sollte das Reiseziel, entsprechend einem Baby, anders aussehen als früher, als Sie noch ohne Kind in Urlaub gefahren sind.

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben". Sprichwörtlich gesehen sind damit die schönen Ereignisse gemeint, die man im Urlaub erlebt. Damit das "Erleben" auch immer positiv bleibt, ist es nötig, den bevorstehenden Urlaub richtig zu planen.

Was kann es für ein Kind Schöneres geben, als mit Oma und Opa gemeinsam in die Ferien zu fahren? Kinder und Großeltern haben in der Regel mehr als ein gutes Verhältnis zueinander und so bietet sich ein gemeinsamer Urlaub geradezu an.

Wer einen Urlaub mit einem Säugling plant, stellt ganz andere Anforderungen an das Hotel als bei einem Urlaub ohne Kind. Viele "frischgebackenen Eltern" sind unsicher, ob das Baby sich in fremder Umgebung wohlfühlen und das Hotel den Ansprüchen ihres Sprösslings gerecht werden wird.
 

 

Wer wandern zu seinen Hobbys zählt, wird auch nach der Geburt eines Kindes bald schon wieder die Wanderschuhe schnüren. Hat das Baby ein gewisses Alter erreicht, ist für viele Eltern der Tragerucksack die willkommene Variante, schon bald zu dritt auf Wandertour zu gehen. Das Kind kann bequem auf dem Rücken transportiert werden und dem gemeinsamen Wandern steht nichts mehr im Wege. 
Eigentlich eine gute Erfindung – bietet der Tragerucksack ganz nebenbei auch noch Platz für die Unterbringung von Windeln und Co. Doch wie fühlt sich das Kind auf dem Rücken des Vaters? Kann es anatomisch gut sitzen? Wie geht es andererseits dem Träger? Geht das Tragen leicht vonstatten oder wird die Last irgendwann zu schwer?

Das gewählte Babyhotel sollte einen gewissen Standard aufweisen und wichtige Ausstattungsmerkmale besitzen, damit der Urlaub auch angenehm für die ganze Familie wird. Die speziell auf Säuglinge ausgerichteten Häuser bieten fast immer Appartements an, in denen es ein einzelnes Zimmer für die Eltern und ein einzelnes Zimmer für das Baby mit Babybett gibt.

Facebook Twitter